Akkreditierungen und Zulassungen

Die mas ist für 65 Prüfverfahren nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert. Sie erhielt darüber hinaus die Zulassung zur Analytik von hochtoxischen Stoffen in geringen Konzentrationen (Dioxine und Furane) in Emissionen und Immissionen für das Land Luxembourg.

Mit Wirkung von 2007 ist mas nun auch zugelassenes Labor zur Analytik von Dioxinen und Furanen in Emissionen und Immissionen in Frankreich.

Darüber hinaus ist die mas bekanntgegebene Messstelle nach § 29b BImSchG für die Bereiche Nr. I.1 Sa (Emissionen) und Nr. IV Sa (Immissionen). Diese Zulassung beinhaltet die Analyse von hochtoxischen organisch-chemischen Stoffen in extrem geringen Konzentrationen (z.B. Dioxine und Furane).

Die mas ist anerkannt als Untersuchungsstelle i.S.d. § 3 Absatz 5 und 6 der Klärschlammverordnung (AbfKlärV) vom 15. April 1992 für die Teilbereiche :
5- Untersuchung von polychlorierten Biphenylen (PCB)
6- Untersuchung von polychlorierten Dibenzodioxinen und -furanen.


Im Bereich des Futtermittelmonitorings ist die mas ein QS-anerkanntes Labor für die Parameter Dioxine, dioxinähnliche und nicht dioxinähnliche PCB sowie PAK. 



Downloads unserer Akkreditierungen und Zulassungen I

Akkreditierung nach DIN/EN ISO/IEC 17025

Akkreditierung

Zulassung nach § 29b BImSchG.
 

Messstelle nach § 29b BImSchG

QS-zugelassenes Labor.

QS-anerkanntes Labor

Downloads unserer Akkreditierungen und Zulassungen II

Zulassung als Dioxinlabor in Frankreich

Zulassung Frankreich

Zulassung als Dioxinlabor in Luxembourg

Zulassung Luxembourg

Zulassung zur Untersuchung von Klärschlamm

Zulassung Klärschlamm